Klicken Sie auf den "Drachenbanner" und Sie gelangen zur Homepage von verkehrszaehmer.de
Klicken Sie auf den "Drachenbanner" und Sie gelangen zur Homepage von verkehrszaehmer.de

Das Verkehrszähmer-Programm wird seit 2008 an unserer Schule durchgeführt.

Es hat folgende Ziele:

 

  • dass  wieder mehr Kinder zu Fuß zur Schule gehen
  • dass Kinder selbstständig, eigenverantwortlich und sicher mobil sind
  • die Reduzierung der 'Elterntaxis' im Umfeld der Schule
  • eine dauerhafte Verhaltensänderung: Kinder können ihre Wege gehen

 

Zu Beginn des Schuljahres werden die Eltern unserer Schulneulinge über das Programm genau informiert.

Innerhalb einer Unterrichtsreihe werden die Kinder zu Verkehrszähmern. Sie lernen das Programm kennen und setzen sich zum Ziel, dass möglichst wenige Autos die Straßen rund um die Schule verstopfen und möglichst viele Kinder zu Fuß zur Schule gehen.

Alle Schüler führen in der Schuleingangsphase im Klassenverband und auch mit ihren Eltern das Sicherheits- und Bordstein-Training durch und lernen so, sich achtsam, vorausschauend und eigenverantwortlich als Fußgänger zu bewegen. Danach gehen die Kinder entweder eigenverantwortlich in selbst gewählten Gehgruppen zur Schule oder sie werden von ihren Eltern begleitet. Kinder, die einen längeren oder gefährlichen Schulweg haben, werden von ihren Eltern mit dem Auto zu einer selbst gewählten, sicheren Ausstiegstelle gebracht.

Sind die Kinder so vorbereitet, sammeln sie in der Klassengemeinschaft sogenannte 'Zaubersterne' für alles, was die Straßen rund um die Schule sicherer und lebenswerter macht. Es gibt Zaubersterne für die ganze Klasse, z.B. wenn

 

  • die Kinder zu Fuß zur Schule gehen
  • wenn sie ihre Sicherheitswesten anziehen
  • wenn die Eltern einmal jährlich das Verkehrssicherheits-Versprechen abgeben
  • wenn sie in einer Schulweg-Geschichte ihre Erlebnisse und kleinen Abenteuer auf dem Schulweg aufschreiben
  • wenn sie Erwachsene bitten, Schulweg-Erlebnisse aus ihrer eigenen Kindheit aufzuschreiben
  • wenn ihre Eltern sie zu Fuß zur Schule begleiten

 

Für eine bestimmte Anzahl von Zaubersternen wird die ganze Klasse belohnt: Sei es durch eine doppelte Hofpause oder eine Spielstunde oder einen Spielplatz-Besuch.

 

Wie Kinder vom Verkehrszähmer-Programm profitieren?

 

Sie erobern ein Stück unabhängige Bewegungsfreiheit und lernen Gefahren besser einzuschätzen und Risiken abzuwägen.

So werden sie Schritt für Schritt selbstständiger und selbstbewusster, können auf ihren Wegen Entdeckungen machen und kommen schon morgens wacher in der Schule an, weil ihr erstes Mitteilungs- und Bewegungsbedürfnis gestillt ist.

Nebenbei lernen sie pünktlich zu sein, sie schützen unsere Umwelt und setzen sich für eine gute Sache ein.

 

Höhepunkt ist der Aktionstag, den wir jährlich frühmorgens in der dunklen Jahreszeit durchführen. Er steht unter dem Motto: Sehen und gesehen werden

Dazu werden die Kinder im Unterricht vorbereitet und kommen dann am Aktionstag ganz besonders leuchtend und glänzend verkleidet zur Schule. Eine Jury aus Lehrern, Polizisten und Lotsen wählt die gelungensten Köstüme aus und die Kinder werden mit Preisen belohnt.

Wichtige Termine

 Tag der deutschen Einheit

Mittwoch, 03. Oktober 2018

schulfrei!

 

Grengrachtschule

Schulkonferenz

Do. 04.10.2018 - 19h

Konferenzraum Grengracht

 

Standort Grengracht

Di. 09.10.2018

Elterncafé 8.00-9.30h

Herbstbasteln

 

Grengrachtschule

Anmeldung

Schulneulinge 2019/2020

Grengracht & Beggendorf

 

Wann: Di. 30.10.2018

 

Wo: Verwaltungstrakt

        über dem Säulengang

        Adresse:

        Grengracht 12, B´weiler

 

Kinderseite

 

Standort Beggendorf

 

Toller Einsatz für die Kinder-Krebs-Hilfe

Zum Text

 

 

Puppenstube in Klasse 2

Zum Text

 

Beide Standorte

Tagesstruktur der Grengrachtschule
Zum Text

Standort

Grengracht

Einschulung in der Grengrachtschule

Zum Text

 

Radfahrausbildung der Klassen 4! Zu den Fotos