Das war´s. Tschüss Grundschule ... ;-)

Die 4er verabschieden sich ....

Baesweiler, kurz vor Sommerferien

 Liebe Eltern,

im Jahresendbrief schaue ich eigentlich auf das vergangene Schuljahr zurück.
Diesmal starte ich mit einem Blick nach vorn.

à Das Schuljahr 2020/21 wird weiterhin durch das Corona-Virus bestimmt bleiben!

Dies ist grundsätzlich auch dem Ministerium für Schule und Bildung NRW bewusst. Die für Montag versprochenen konkreten Hinweise und Regelungen zum Unterrichtsbetrieb nach den Sommerferien habe ich gestern erhalten. Auf den 19 Seiten wird vor allem eins klar (Nachfolgend Zitate aus den „konkreten“ Hinweisen und Regelungen des Ministeriums)

·       Eine weitgehende Rückkehr

·       Unter Beachtung des Infektionsgeschehens

·       Präsenzunterricht zu ermöglichen

·       Im darstellbaren Umfang

·       Auf Grundlage der bestehenden infektionsrechtlichen Regelungen

·       Grundsatz der Rückverfolgbarkeit   oder   differenzierte Rückverfolgung von Infektionsketten

·       Handlungsspielräume zu eröffnen

… von einem normalen, geregelten Schuljahr können wir demnach auch 2020/2021 nicht ausgehen. Präsenzunterricht und „Lernen auf Distanz“ werden sich vll. abwechseln.

Wir als Grengrachtschule sind im Rahmen unserer Möglichkeiten darauf vorbereitet. Alle an unserer Schule - ob Eltern, Kinder, Lehrkräfte, OGS Personal etc. - haben in den rückliegenden Monaten Flexibilität, hohe Einsatzbereitschaft und die damit verbundene Belastbarkeit immer wieder unter Beweis gestellt. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich & nochmal herzlich bedanken.
Mit Microsoft Teams erweitern wir sehr schnell unseren digitalen Gestaltungsspielraum, die und vorliegenden Zugangsdaten sind verteilt. Die Präsenztage/-wochen vor den Sommerferien nutzen wir weiter intensiv

·  zur Lernstandsdiagnostik …

·  mit Simulationen „Homeschooling“ im Klassenraum, dadurch können wir das Lernen der Kinder am häusliche Arbeitsplatz besser einschätzen …

· zur Auswertung Ihrer Rückmeldungen (über die Hälfte aller Eltern!! Grandios!!) zur „Umfrage Homeschooling“. Diese sind für uns eine hervorragende Hilfe, das „Lernen auf Distanz“ noch besser einschätzen zu können …

Teilschließung, Schließung, Teil-Wiedereröffnung, Wiedereröffnung ob mit Abstand oder in festen Klassenverbänden, zuverlässige Notgruppen egal ob Wochenende/ Ferientage, Gehweg im/außerhalb des Schulgebäudes, Video-/Telefonkonferenzen … kennen wir mittlerweile alles, müssen wir nicht neu erfinden, da sind wir alle erprobt.

 

Aber das Wichtigste:
Wir haben unsere gute Laune und unsere positive Einstellung nicht verloren.
J

Und wie geht es jetzt nach den Sommerferien weiter?

Da ich die Infektionsentwicklung so viele Wochen im Voraus nicht einschätzen kann, werden wir
die aktuellen Hygiene-/Infektionsschutzmaßnahmen und Regelungen beibehalten.
Zur Sicherheit. Um Ihnen größtmögliche Planungssicherheit geben zu können ...

... starten wir nach den Sommerferien mit den derzeit vertrauten Unterrichtszeiten (ich denke wir hatten genug Abwechslung) - gültig mind. bis zum Wochenende. 

Netzwerk blühende Landschaften - Aus alt mach neu

von  Petra Winkler | 06. Mai 2020

 

Die Grengrachtschule beteiligt sich! Wir wollen mithelfen, dass es mehr summt auf Plätzen und Gärten und die Artenvielfalt unterstützen. Als Beispiel dafür wird der Eingang zum Schulgebäude neu gestaltet. Aus einem Trampelfeld (und ehrlich gesagt eher Schandfleck;)) soll eine blühende Fläche werden. Die Kinder haben heute begonnen umzugraben. Damit die blühende Fläche in spe dann nicht wieder zertrampelt wird, soll ein Weidezäunchen erstellt werden. Wir suchen dafür Weiden- oder Haselruten ab 1m Länge zum Flechten. Falls Sie also selbst Weiden im Garten haben oder wissen, wer uns Ruten von Weiden oder Hasel schneiden kann, gerne melden:

vanessa.jopke.grengrachtschule@mail.de  oder

petra.winkler.grengrachtschule@mail.de                

 

Für Karneval ist es nie zu spät ^o^ 

von  Beki Baker-Price | 09. April 2020

 

Fettdonnerstag feierten wir mit allen Kindern der  Beggendorfer Schule und der Friedensschule.
 
Wir tanzten gemeinsam in der Turnhalle und besodners toll fanden wir den Auftritt der Tanzmariechen und Begga City Girls,
unseres Einzelmariechens Jule, des Kinderprinzenpaares Finn und Anne sowie des Prinzenpaares Giesen.
 
Und das Beste: Danach hatten wir  4 Tage schulfrei!

Überraschungsgast zum 1. Advent 

von  Beki Baker-Price | 09. April 2020

 
Traditionell feierte die Klasse 4 am Samstag vor dem 1. Advent ihre Weihnachtsfeier.
Das Vereinsheim war proppevoll.
Die Kinder - nun ja die Großen der Schule -  stellten ihr Wissen unter Beweis.
Nämlich das ABC- Wie die Welt nach Europa kam und das ABC- Wie Europa in die Welt kam.
Da ging es um Erfindungen, die über Kontinente geteilt wurden.
Die Kinder sangen noch ein Medley aus Weihnachtsliedern, ehe die große Überraschung kam.
 
Denise, Finalistin von DSDS aus Geilenkirchen, sang mit allen gemeinsam viele tolle Lieder.
Das war das schönste und sehr bewegende  Geschenk für die Klassenlehrerin, für die diese Weihnachtsfeier die letzte Feier ihrer
Berufszeit war.
 Anschließend ging es locker und gemütlich noch lange weiter.

Shuuz Shuuz Schuuz :)

von  Johanna van Eys | 28. Februar 2020

 

 

DANKE fürs Mitmachen bei Shuuz!

 

Insgesamt haben wir mit den gesammelten Schuhen einen Erlös in Höhe von 58,14 € erzielt!

 

Was mit dem Erlös passiert und wie er eingesetzt wird, entscheiden die Kinder im Schülerparlament in einer ihrer nächsten Sitzungen.

 

 

Warum kennt jeder Lizzy?

von  Mark Geisner | 13. Februar 2020

 

Wie? Ihr kennt Lizzy noch nicht? Klicke hier um mehr über Lizzy und ihre Arbeit an der Grengrachtschule zu erfahren.

Die Grengrachtschule freut sich über den Erfolg beim 100,5 Klassenkampf

von  Mark Geisner | 12. Februar 2020

 

Herzlichen Glückwunsch lieber Herr Hilger und viel Freude mit dem Gewinn für die Elefantenklasse 4a :)

Glühwürmchen - Spaziergang

von  Mark Geisner | 19. Januar 2020

 

Es gibt kein schlechtes Wetter! Aber wenn es dann doch einmal wie aus Kübeln regnet, bleiben auch wir lieber in der Klasse. Aber! Aufgeschoben ist nicht aufgehoben :) und so startete letze Woche die erste Klasse mit dem  Glüchwürmchen - Spaziergang.

 

Nicht nur mit leuchtenden Warnwesten sondern auch mit folgendem Handzettel gingen sie durch die Basweiler Straßen:

 

Sie sehen heute früh hier auf der Straße die Kinder der Grundschule Grengracht.

Die Kinder wollen mit ihren leuchtenden Warnwesten und blinkenden Verkleidungen darauf hinweisen, wie gefährdet Kinder in der dunklen Jahreszeit im Straßenverkehr sein können – wenn sie sich nicht auffällig und hell kleiden.

Unser „Glühwürmchen“-Spaziergang hilft den Kindern, das Problem deutlich zu erkennen. Aber wir wollen damit auch alle Erwachsenen anregen, ihre Kinder auf dem Schulweg hell zu kleiden.

Die Autofahrer möchten wir mit unserem auffälligen Zug durch die Baesweiler Straßen dazu animieren, ihre Fahrweise besonders auf den Straßen im Schulgebietes zu überprüfen. Sind Sie sicher, in jedem Augenblick auch ein dunkel gekleidetes Kind zu erkennen und frühzeitig Ihr Fahrzeug anhalten zu können?

Bitte sehen Sie unseren „Spaziergang“ als Motivation, in diesem Winter ganz besonders aufmerksam zu sein auf Kinder, die ihren Schulweg in der dunklen Jahreszeit zu Fuß bewältigen wollen!

 

Mit herzlichen, hell leuchtenden Grüßen

 

Die Grengracht Grundschulkinder und ihre Lehrer

 

1 Bild - 10 Meter - 23 Künstler

von  Mark Geisner | 19. Januar 2020

 

Die Eichhörnchenklasse wagt den Rekord. Wir versuchen das längste Bild der Schule zu malen! Wir werden berichten.

Das Grengracht - Logbuch geht in die zweite Runde

von  Mark Geisner | 19. Januar 2020

 

Die Pilotphase unseres Logbuchs findet mit dem auslaufenden Halbjahr sein Ende. Aber keine Sorge! Wir gehen in die zweite Runde.

Baesweiler, den 10.02.2020

Liebe Eltern,

 

Sturmtief "Sabine" haben wir - zumindest schulisch - ohne Komplikationen geschafft. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die es möglich gemacht haben, dass innerhalb von ca. 16 Stunden alle (!) über die Schließung der Schule am heutigen Montag, den 10.02.2020 informiert waren.

 

Am Dienstag, den 11.02.2020 geht die Schule wieder geregelt - also um 8 Uhr - los.

Wir freuen uns schon!

 

 

Herzliche Grüße
Axel Schiffer

 - Rektor -

Hurra Hurra, die Mensa ist da.

von  Mark Geisner | 11. Januar 2020

 

Voller Freude  wurde in der ersten Schulwoche des frischen Jahres die neue Mensa eröffnet; mit neuem Anstrich, frischer Farbe und fast doppelt so viel Platz als zuvor. Nun haben unsere Schüler mehr Raum gemeinsam zu essen und ihre Mittagspause zu genießen.

 

Wir wünschen guten Appetit :)

 

2020 - wir sind bereit!

von  Mark Geisner | 07. Januar 2020

 

Zwei Wochen Ferien, lange ausschlafen und keine Hausaufgaben; was für ein Traum. Aber zwei Wochen sind absolut genug ;) denn in der Schule warten nicht nur tolle Mitschüler und entspannte Pausen, sondern auch viele spannende Dinge, die darauf warten entdeckt und untersucht zu werden.

 

Wir wünschen allen Schülern und Eltern einen guten Start ins neue Jahr und viele spannende Momente.

 

Halbjahreszeugnisse - Karneval - Projekttage - es wird spanned :D

Jedes Jahr werden in Deutschland 600 Millionen Paar Schuhe aussortiert und weggeworfen. Dabei sind die meisten davon überhaupt nicht kaputt!

Wir die Grengrachtschule- haben uns entschlossen, bei der Alt-SchuheSammlung von Shuuz mitzumachen. Zusammen mit Kolping Recycling sammelt Shuuz alte Schuhe ein und gibt sie an Menschen weiter, die sie brauchen. Das vermeidet außerdem Müll und spart wertvolle Rohstoffe!

So einfach könnt ihr mitmachen und uns mit euren gebrauchten Schuhen unterstützen: Mistet euren Schuhschrank aus! Bringt alle noch tragfähigen und zum Laufen geeigneten Schuhe (also z.B. keine Schlittschuhe oder Motorradstiefel) bei uns in der Schule vorbei und werft sie in die Sammelbox im Glasflur (Nebeneingang, Grengracht 12 hier in Baesweiler). Super ist es, wenn ihr Schnürschuhe als Paar mit der Schnürung aneinander knotet.

Die gesammelten Schuhe schicken wir dann an Shuuz und bekommen von Shuuz einen kleinen Erlös, der direkt den Grengrachtkindern zugute kommt. Im Gegensatz zum Einwurf eurer Schuhe in einen Altkleider-Container wisst ihr so, was mit dem Geld aus eurer Schuhspende passiert.

Gerne könnt ihr auch bei euch in der Familie, bei Freunden, etc. von unserer Sammelbox erzählen und sie bitten, mitzuhelfen, die Sammelbox in unserer Schule zu füllen.

Danke fürs Mitmachen!

 

Ein ausgefuchster Ausflug

von Petra Winkler | 13. Dezember 2019

 

Am Montag den 25.11.2019 war die Fuchsklasse auf Tour nach Aachen.  Mit Fred dem Fuchs und  Frau van Eys . 

Warum? Frau van Eys hatte sich im Kollegium der Grengrachtschule umgehört, ob denn eine Klasse bereit wäre, Weihnachtsbaumschmuck für den großen Tannenbaum im Haus der Städteregion zu basteln. Da spitzte die Fuchschefin  die Ohren: Ein Ausflug nach Aachen lockte, ein sicherlich spannender Tag für die Kinder. Verbunden mit einem richtig guten Zweck, nämlich  der „Eröffnung eines Wunschbaumes“ . Und so sagte sie kurzerhand zu. 

Die fleißigen und (meist) geduldigen Schülerinnen und Schüler der Fuchsklasse haben viele Stunden investiert -  gefaltet, gemalt, gefädelt, geklebt, gebogen, ausgestochen - bis alle  stolz mit einer Pausenbrotdose voller Anhänger an diesem schönen Montagmorgen in den Bus nach Aachen eingestiegen sind.

 

Wir sind ganz toll empfangen worden, das super liebe Team der Städteregion war bestens gerüstet auf den Ansturm und wartete mit Apfelschorle, Plätzchen und reichlich Beschäftigung auf die jungen Gäste. Gemeinsam mit dem Städteregionsrat und Vertretern des Jugendamtes wurde dann der große Baum geschmückt und 250 Wunschsterne aufgehängt. Sogar der Schulrat war vor Ort, mehrere Kameras waren auf die Gruppe gerichtet und hinterher wurden die Eltern nicht müde, den facebook-Beitrag vom Haus der Städteregion untereinander zu teilen 😉

 

Nach diesem anstrengenden Pressetermin (und hinterher sogar noch einem Fototermin unter Füchsen!) ist doch tatsächlich das eine oder andere Fuchskind  auf der Rückfahrt nach Baesweiler eingenickt. Wen wundert das .......

Anmeldung Schulneulinge für 2020/2021

 

Wir laden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind ganz herzlich zur offiziellen Anmeldung und einem ersten, kurzen Kontakt ein.

Wann: Dienstag, den 29. Okt. 2019         (ab 8.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr)  

Wo:      Standort Grengracht [Grengracht 12, 52499 Baesweiler]
             Verwaltungstrakt über dem Säulengang

 Während Sie als Eltern die formale Anmeldung mit den offiziellen Papieren durchführen, kümmern sich unsere Lehrkräfte um Ihr Kind. Ihr Kind wird bei kleinen Spiel-Aktionen zum Mitmachen angeregt. Dies ist für die Kinder keine Prüfung!!
Wir möchten nur einen ersten Eindruck erhalten, der uns z.B. bei Klassenzusammensetzungen eine Hilfe sein kann. Gleichzeitig haben wir Erwachsene etwas mehr Ruhe, um alle Unterlagen zu bearbeiten.

Wir werden in unserem Anmeldegespräch

·       mit dem Gesundheitsamt die schulärztliche Untersuchung abstimmen.

·       den Stammbogen auf Vollständigkeit durchgehen.

·       gemeinsam überlegen, ob wir einen neuen Termin mit mehr Zeit und Ruhe vereinbaren werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und haben dazu folgende Bitten:

·       bringen Sie das Familienstammbuch mit.

 

·       Wenn Sie einen anderen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie uns bitte an [02401-7819].

 

Herzliche Grüße

ElPri Team der Grengrachtschule

Klassenfahrt 03.-06.09.2019 Begg4, 4a, 4b

Groetjes aus Cadzandie!

 

  1. Tag nach langer Busfahrt erfolgreich gemeistert

Angekommen in Cadzandie ging es für uns gestern erst mal zum Mittagessen.

Nach kurzer Stärkung wurden die WGs verteilt und die Zimmer bezogen. Nach dem Kofferauspacken ging´s dann auch schon wieder raus, denn die Erkundung der Anlage stand auf dem Programm. Ganz hoch im Kurs: die vielen Kettcars, die es hier gibt!

Als nach dem Abendessen klar war, dass allen Zimmer heute noch der Besuch der "Zimmerkontrolleure" bevorstand, wurde fleißig aufgeräumt, dekoriert, gesaugt und sogar geputzt (die Fenster der WGs waren wohl noch nie sauberer als jetzt!!). Schnell wurde klar: die sonst sehr strengen Zimmerkontrolleure sind bestechlich! Ein kleines Stück Schokolade oder ein Maoam können den Punktwert positiv beeinflussen...;))))

Um 22 Uhr ging´s für alle in die WGs und später dann auch in die eigenen Zimmer.

In den Zimmern wurde dann noch gequatscht und das ein oder andere Heimweh-Büro eröffnet. Diese Heimweh-Büros arbeiten sehr effektiv und liebevoll.

In dringenden Fällen bekamen die Kinder 'Heimweh'-Lutschtabletten, manchmal reichte auch nur die halbe Dosis.

 

Tag 2

 

Tag 2 startet für einige wieder mit viel Energie und einer Fahrt mit dem Kettcar.

Andere lasse den Tag langsamer angehen und starten so richtig "erst" wieder mit dem Frühstück um 8 Uhr.

Weil das Wetter heute Morgen leider nicht ganz so gut ist, haben wir unseren eigentlich für heute Morgen geplanten Ausflug zum Strand und ans Meer auf heute Nachmittag verschoben und verbringen den Vormittag hier auf der Anlage. Auf dem Plan stehen Kettcar fahren (klar!), UNO spielen, Modenschau, quatschen, Basketball, die Kaninchen füttern, in die Baumhäuser klettern,... 

Jetzt geht´s zum Mittagessen und anschließend dann hoffentlich bei Sonnenschein (bitte Daumen drücken) zum Strand!

 

Um drei Uhr standen alle Kinder strandfertig zum Abmarsch bereit. Der Weg zum Strand zog sich ganz schön, dabei mussten auch noch der große Bollerwagen mit Strandspielzeug gezogen werden. Trotzdem hatten die Kinder viel Energie zum Planschen, Muscheln suchen, Sand sieben, Krabben und Krebse fangen und frei lassen. Wir suchten erfolglos nach Haifischzähnen.

Plötzlich zogen wieder blöde, dunkle Wolken auf und wir machten uns schnell auf zur nächsten Eisdiele. Aber einige von uns wurden doch richtig nass.

Gestärkt  mit Softeis mit oder ohne Sauce oder Krokantstreusel ging es wieder zurück, wo das super leckere Abendessen ( Fischstäbchen , Kartoffelbrei, Gemüse und Kuchen) auf uns wartete. Manche möchten kein Gemüse, müssen sich aber wegen der gesunden Ernährung entscheiden: Ein Möhrenscheibchen oder eine Erbse??

Die Tischdienste fluppen immer besser, am beliebtesten ist das Vorab-Duschen der Teller, am unbeliebtesten das Kehren. Aber alle kommen einmal dran, dann ist die Pflichtaufgabe geschafft.

Wie auch gestern stand danach die Zimmerkontrolle auf dem Plan. Fast überall waren mandalamäßig angeordnete Leckereien für die Jury bereit, was natürlich honoriert wurde. Besonders löblich, das mehrfache Fensterputzen mit klarem Wasser und dem Duschabzieher einiger putzwütiger Kinder.

 

Nach der Zimmerkontrolle ging es los zur heiß erwarteten Nachtwanderung bei wunderschöner Mondsichel und Sternenhimmel. Wir entdeckten das Sternbild des Großen Wagens, den wir kurzerhand umbenannten in den Großen Bollerwagen.

Zum Schluss gab es noch die Mutprobe: ca 50 m ohne Taschenlampe von einer Lehrergruppe zur nächsten gehen.

Alle lieben es, schaffen es und sind superstolz auf sich.

 

Die Heimweh-Büros sind heute geschlossen- alle Kinder sind viel zu müde ;-).

 

Tag 3  

Beim Aufwachen hörten wir es stark regnen und kräftig stürmen. (Ach ne, das war ja Terry unter der Dusche...)

Trotzdem gingen wir motiviert zum Frühstück und schmierten uns ein Brot. :) Manche auch zwei :)) (Einige auch drei...)

Genau wie gestern machte uns das Wetter auch heute wieder einen Strich durch die Rechnung. Unseren Ausflug zum Strand mussten wir regenbedingt wieder nach hinten verschieben. Aber trotzdem gab´s genug Abwechslung wie z. B. Lehrer mit dem Kettcar-Taxi durch das Gelände chauffieren.

Als die Wolken sich verzogen und sich die Sonne durchkämpfte, machten wir uns mit den schon gepackten Strandtaschen auf zum Strand.

Trotz des langen Fußmarschs zeigten die Kinder viel Energie beim Spielen am Strand. Haifischzähne-Fossilien erfolglos suchen, Burgen bauen, versuchen, die Flut aufzuhalten, Radschlag im Sand, sonnenbaden, Butterbrote vor den hungrigen Möwen verteidigen ( eins oder zwei oder drei Butterbrote).

Zwischendurch gab es zur Stärkung Pommes oder Eis vom Taschengeld. So konnten wir dann auch den laaaannnngeen Rückweg antreten, den die leckeren Kekse aus dem Bollerwagen uns versüßten.  

Nach dem Abendessen (Pommes, Hähnchenschenkel, Apfelmus und Salat) standen Disko und Lagerfeuer auf dem Programm.

Während die einen salziges Popcorn über dem Lagerfeuer machten, fegten die anderen gestylt über die Tanzfläche. Die Hits der Disko ' Jungs gegen Mädchen' und ' Cheerleader'.

Weil man ja bekanntlich aufhören soll, wenn es am schönsten ist, taten wir dies. :)

Bevor es morgen nach Hause geht, steht noch die letzte Zimmerkontrolle an. ( Falls einer der beiden Herrn H's  pünktlich aufsteht.) Wenn dann auch noch die letzte Busfahrt geschafft ist, trennen wir uns nach der gelungenen Klassenfahrt nur ungern von unseren Viertklässlern und freuen uns auf das Wochenende.

Schon jetzt machen wir uns Gedanken, wie wir das Wochenende schaffen können, ohne 1000mal pro Stunde an unsere Namen erinnert zu werden ( Hiiiiiillybiiiiilly!!!!!!!!!!!!!!!, Hr. Heääääänning!!!!!!!!!, Frau van Eyiiiiiiis!!!!!!!!, Frau Fraaaaaaanken!!!!!!!, Beeeeeeekiii!!!!!)

 

Tot ziens, Cadzandie!

Tag 3:

Heute ist ein großer Tag....Max hat Geburtstag und wir feiern ihn zusammen im "Irrland". Ein wahnsinniges Gelände, in das uns die nette Busfahrerin bis vors Haupttor kutschiert. Wir haben schon Probleme, unsere "grüne Villa Caprine" zu finden. Bevor die Kinder allein In Gruppen was unternehmen dürfen, machen wir einen kleinen Orientierungsgang, der schon 1 Stde dauert, weil also so mega geil cool ist. Es gibt tatsächlich super Attraktionen: Rutschen, bei denen uns Erwachsenen der Atem stockt, riesig große Hüpfkissen, Flöße, auf denen man auf Teichen schippert  Party- Flugzeuge mit lauter Mucke innen.

Und das alles ist nur der 1. Eindruck! Später also mehr.

 

Tag 4

Heute Morgen nach einer angenehmen Nacht Ausschlafen bis 8.30, gefolgt von einem gemütlichen Frühstück. Der folgende Zimmerdienst überrascht durchfreiwilliges Nachfragen nach einem Staubsauger. Und so verblüffen uns vor allem die Jungenszimmer durch Ordnung und Sauberkeit!!! Danach muss man sich erst ein wenig erholen, um dann die Mannschafts- Auslosung zu verfolgen. Acht Zweierteams kämpfen sich seitdem durch folgende Disziplinen: Kicker, Torschuss auf Minitore, Dart, Bällchen hochhalten mit TT- Schlägern, Scheiben flitschen. Heute Mittag gab's mal kaufreundliche Fischstäbchen, Pü und Erbsen+ Möhrchen!

 

Tag 5

Guten Morgen, wie schade, dass wir die Kinder heute wecken müssen. So ein stiller Frühstückstisch ist für Lehrer die Ruhe vor dem Sturm. Sicherlich  gibt aber nur ein kleines Stürmchen, denn die Kids sind durchweg gut organisiert unterwegs. 

 

29 08 2019 - Einschulung am Standort Grengracht

Gemeinschafts-grundschule mit Kath.Teilstandort in Beggendorf

grengrachtschule@mail.de

 

 Grengrachtschule Grengracht 12

52499 Baesweiler

Tel. 02401-7819

Fax 7854

 

Standort Beggendorf

 Grabenstraße 11

52499 Baesweiler

Tel. 02401-51600,

Fax 6063879

 

 

OGS/ Mittagsbetreuung der Grengrachtschule

grengracht.ogs@gmail.com

 

Standort Baesweiler

Sevda Aksu &

Gundi Stauch-Schlomach

Tel.: 619 000 5 oder

01577 – 986 4567

 

Kath. Standort Beggendorf

(in Goetheschule)

Sevda Aksu

 Tel.: 51 600 oder

0177 – 598 2046

Standort Beggendorf

wg. Voll-Sanierung/ Abriss

bis auf Weiteres neue Adresse

Grabenstraße 11
(Eingang Windmühlenstraße !)

52499 Baesweiler

Tel.: 02401-51600

Fax: 02401-6063879

 

Frau van Eys (Schulsozialarbeiterin)

ist ab jetzt auch über WhatsApp erreichbar

Tel. 01573-498 34 93

 

Unser Leitbild